Nachhaltigkeit bei meta | five: Wir ziehen Bilanz

9. Juni 2022

Das Thema Nachhaltigkeit ist wahrlich kein Neues und wird auch schon seit Jahren im Unternehmen gelebt. Doch auch bestehende Prozesse müssen stetig evaluiert werden. Wie wird mit dem Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen umgegangen? Wo besteht Verbesserungsbedarf? Und in welcher Form kann ein Unternehmen auch Vorbild für die Mitarbeitenden sein?

Mit diesen Fragen im Gepäck, hat sich Ende letzten Jahres ein freiwilliges Team gebildet, um gemeinsam Antworten zu finden. Schnell war klar: Wir als Unternehmen setzen in vielen Bereichen bereits seit einigen Jahren auf Nachhaltigkeit. Die Nutzung von Öko-Strom, die Bereitstellung möglichst effizienter technischer Geräte oder Mülltrennung sind nur einige Beispiele. Doch natürlich geht immer mehr. Um das Thema Nachhaltigkeit strukturiert zu beleuchten, stand die Frage im Raum: Wie viel CO2 verbrauchen wir als Unternehmen? Und auf welche Posten verteilt sich der Verbrauch?

Um dies nachzuvollziehen, hat das Team auf verschiedene zertifizierte CO2-Rechner zurückgegriffen (z. B. ecocockpit, Greenhouse Gas Emissions Calculator der UN oder KlimaManufaktur). Die Ergebnisse, die alle sehr nah beieinander lagen, wurden aggregiert und ein Durchschnittswert gebildet. Somit landet meta | five im Jahr 2019 bei einem Ausstoß von ca. 65 Tonnen CO2 und ca. 50,5 Tonnen CO2 im Jahr 2020. Die Reduktion von 2019 auf 2020 lässt sich dabei auf die Pandemie (z. B. verminderte Nutzung des Fuhrparks, mehr Remote Office) zurückführen.

Eine grobe Übersicht über die „Treiber“ für den CO2-Ausstoß war gefunden. Nun galt es, die einzelnen Posten zu analysieren und aufzuzeigen, wo Einsparpotentiale liegen. Besonders im Fokus standen hier die Reisemittel: Wir einigten uns darauf z. B. bei Geschäftsreisen – wenn möglich – nur noch den Zug zu nutzen und Reisen mit dem Auto so zu planen, dass mehrere Mitarbeitende gemeinsam Strecken zurücklegen können. Aber auch in anderen Bereichen suchten wir nach Verbesserungen und führten Dinge ein, wie nachhaltige Büromaterialien oder klimaneutrale Getränke.

Trotz aller getroffenen Maßnahmen lässt sich der CO2-Ausstoß eines Unternehmens (noch) nicht auf 0 reduzieren. Doch, wie kann der noch vorhandene CO2-Ausstoß auf andere Weise ausgeglichen werden? Eine Lösung fanden wir in der Organisation „atmosfair“. Die Non-Profit-Organisation setzt sich für die Kompensation und Reduzierung von klimaschädlichen Treibhausgasen ein. Aus diesem Grund wurde entschieden – im Äquivalent zum ausgestoßenem CO2 – ein Nachhaltigkeitsprojekt zu fördern. Konkret unterstützt meta | five ein Projekt in Indien, welches lokalen Bauern hilft angefallene Ernteabfälle zu Biomasse zu verarbeiten. Mit Hilfe dieser Biomasse wird das regionale Elektrizitätswerk betrieben, welches andernfalls auf fossile Brennstoffe angewiesen wäre.

Wir freuen uns dieses Projekt zu unterstützen und setzen uns auch weiterhin dafür ein, durch eine stetige Evaluation unseren eigenen CO2-Ausstoß weiter zu reduzieren und so einen Beitrag für ein nachhaltiges Unternehmen zu leisten.

 

 




 
 
Matthias Malzkorn
, ,


Startseite


Impressum