Jahresstudie: Learning for future – Wie gelingt Lerntransfer in sich stetig verändernden Unternehmensrealitäten?

27. November 2019

Wozu agiles Projektmanagement lernen, wenn der Rest der Organisation konsequent hierarchisch arbeitet? Wie achtsam führen, wenn die Abwicklung des operativen Tagegeschäfts immer höhere Priorität hat? Wie kann Lerntransfer sichergestellt werden, wenn die Organisationskultur (noch) nicht zu den neuen Management-Ansätzen passen? Weiter-Lernen wird immer wichtiger – aber wie, wenn in der Unternehmensrealität kaum Zeit- und Freiräume zum Lernen durch Ausprobieren existieren?

Agiles lernen

Wir glauben, dass es neue Lernformate braucht, um Lerntransfer in komplexen (Matrix-) Organisationen sicherzustellen und dass statt dem Erlernen immer neuer Methoden, die Entwicklung von Metakompetenzen ein Schlüsselfaktor im Umgang mit stetigem Wandel ist. Metakompetenzen sind für uns z.B. Lernkompetenz, die Fähigkeit zur (Selbst-)Reflexion, Verantwortungsübernahme für die persönliche Entwicklung, Selbstorganisation sowie die Kompetenz Sicherheit im Umgang mit Unsicherheit zu gewinnen. Alles Aspekte, die Raum zum Ausprobieren für den Lernenden benötigen.

Deshalb möchten wir in unserer diesjährigen meta | five Jahresstudie überprüfen, welchen Stellenwert Unternehmen dem Aufbau einer modernen Lernkultur einräumen, welche Rolle Metakompetenzen für ein erfolgreiches Navigieren in der VUCA-Welt spielen und wie es Organisationen bereits gelingt, einen erfolgreichen Lerntransfer vom Trainingsort in die Unternehmenswelt sicherzustellen.

Wir freuen uns, wenn auch Sie an unserer Studie teilnehmen. Hierzu schicken Sie uns einfach eine E-Mail an feedback@meta-five.com und wir senden Ihnen eine Einladung zur Studie. Die Befragung endet am 15.01.2020. Gerne lassen wir Ihnen im Nachgang die Ergebnisse der Studie, in Form eines Artikels, zukommen.




 
 
Melissa Hensch
,


Startseite


Impressum